Project Description

Nicht lange an einem Foto rumdoktern, erst mal machen.

Um ein schönes Haustier-Foto zu bekommen, sollte man sich bereits im Vornherein darüber Gedanken machen, welche Stimmung und Atmosphäre das spätere Tier-Foto ausstrahlen soll und sich dementsprechend mit den Lichtverhältnissen auseinandersetzen. In der Sonne glänzt das Fell eines Vierbeiners oder Zweiflüglers besonders brillant, aber auch Bilder bei Nacht und Nebel können unglaublich schön sein und ein Haustier im rechten Licht dastehen lassen. Hierfür bedient man sich der Funktionen seiner Kamera. Jederzeit kann man natürlich die Vollautomatik einstellen, bei der die Kamera auf Parameter nach automatischen Algorithmen bei der Einstellung von Belichtungszeit ISO, Blende und Belichtungszeit zurückgreift.  Gepaart mit kleinen Akzenten wie buntem Spielzeug, leuchtenden Halsbänder oder anderen Farbklecksen im Bild wird ein Haustier-Foto mit der nachtaktiven Minka mit Sicherheit ein richtiger Hingucker.

Mehr von der Rainer Prüm Fotokollektion.